Go to Top

Alt aber Gold

Wer liebt macht sich auch Sorgen um den Menschen. Er sorgt sich um die Synapsen, die Knochen und Gelenke des geliebten Menschen. Er singt ein Liebeslied, in dem die Sorgen ausgedrückt werden. So rührend wie wahr! Versprich mir, auf der Hut zu sein, sonst bin plötzlich ganz allein!

−Helmut B.

Alt aber Gold

Ich bitte, Liebe, lass
dich nicht von den Viren schnappen
lass dir nicht – die Synapsen kappen
denke stets an die Gelenke
setz dich nicht auf kalte Bänke
sei bitte gut zu deinem Rücken
kau nur sanft auf deinen Brücken
glaub nicht jedem blinden Spiegel
nimm der Haut nicht alles übel
verlass das Haus nie ohne Hut
vermisse nicht der Jugend Glut
bewache jedes deiner Haare
komm behutsam in die Jahre
Du weißt: es hat so sein gesollt:
Wir beide sind alt – aber Gold!

Es ist so Dies und Das: unser Leben ist gefährlich
unsre Zeit hier auf Erden spärlich
meide jeden Ehekrach
bleib nie mehr bis morgens wach
pass auf dich auf beim Lampen putzen
verletz dich nicht beim Rosen stutzen
Nimm nur die Leiter, nie den Hocker,
bleib beim Autofahren locker,
spiel lieber nicht mehr mit dem Feuer
lass dich nicht ein auf Abenteuer
wasch den Apfel und die Birne
wisch Sorgenfalten von der Stirne
Du weißt: es hat so sein gesollt,
wir beide sind alt – aber Gold.

Mein Lieb, versprich mir das:
mach dir gar nichts aus den Frauen
die von den Großplakaten schauen
vor der Reklame für Dessous:
wenn Eine mir gefällt, bist du’s
doch nimm nicht leicht den Schmerz der Hüfte
spring nie plötzlich in die Lüfte
besteig den Fahrstuhl auf den Turm
steh unter Bäumen nie bei Sturm
geh behutsam durch die Städte
denk beim Duschen an die Glätte
versprich mir, auf der Hut zu sein,
sonst bin ich plötzlich ganz allein
Du weißt: es hat so sein gesollt:
Wir beide sind alt – aber Gold!

Alt aber Gold