Go to Top

To-Do-Liste

Was für ein Tag! Ohne Punkt und Komma, morgens noch im Wartezimmer, abends schon im Theater und wieder beim Italiener. Und dazwischen erst!!

−Helmut B.

To-Do-Liste

Todotodo – viel zu tun

raus aus den Puschen
eiskalt duschen –
rein in die Taxen,
Minimum: zwei Praxen.

Belastungstest, Urin und Stuhl,
ne halbe Stunde Swimmingpool,
Tennis, wir zu Viert im Mix,
Essen streichen, wird heut nix.

Zeitung studieren,
und archivieren,
Leserbriefe schreiben
(anständig bleiben!)

Todotodo – viel zu tun.

Mit den Söhnen SMSen
Töchter, Enkel nicht vergessen
Glas Prosecco mit den Herren
Shiatsustunde zum Entzerren.

Beim Biobäcker Kuchen kaufen,
zum Vier-Uhr-Tee nach Hause laufen,
Anruf bei den Ex-Kollegen:
„Hallo, die Rente ist ein Segen“.

Raus aus den Alltagssachen,
duschen, schrubben, Haare waschen,
Theater-Abo, heute geil:
Goethes Faust, der erste Teil.

Todotodo – so viel zu tun.

Frau geföhnt, der Mann rasiert,
heut abend wird groß ausgeführt.
Den alten Faust hör ich schon klagen,
er will sein Altersglück erjagen.

Danach ins Ristorante,
lauter gut Bekannte,
Toni ruft schon gleich buon giorno,
es beginnt wieder von vorno.

Mitternacht nach Hause,
in die große Pause,
Augen endlich schließen
Tiefschlaf genießen.

Todotodo – war viel zu tun.

To-Do-Liste